SOLMON
Wassersport Akademie

Lee & Luv Fachbegriffe, um die wir nicht herumkommen können

Die Sache mit »Backbord & Steuerbord« hast du verstanden: Es sind absolute Seiten, die "am Boot festgenagelt" sind. Sie bezeichnen IMMER die linke Seite (Backbord) bzw. rechte Seite (Steuerbord) des Bootes.

In Fahrtrichtung gesehen: Backbord (Rot) ist immer links; Steuerbord (Grün) ist immer rechts

» Lee & Luv« beschreiben hingegen "relative Seiten". Sie beziehen sich nicht auf das Boot, sondern auf den Wind...

Auf den Wind? ... Wie soll das denn gehen?! Und warum, bitte schön?! Welchen Sinn sollte das haben?

Die Richtung relativ zum Wind

Lee und Luv

Eselsbrücke Kotzt du nach Luv, kriegst du es druff. Kotzt du nach Lee, geht's in die See.

Lee & Luv sagen uns die Richtung des Windes an: »Woher kommt die Luft?« (Luv) ... »Und wohin weeee-e-e-e-e-eht die Luft?« (Lee)

  • Luv = Wind- zugewandte Seite

    Merke: Luv ist, wo die Luft herkommt.

  • Lee = wind- weggewandte Seite

    Merke: Lee ist, wo die Luft hinweeeeeht

Eselsbrücke Luv ist, wo die Luvt herkommt ... Lee ist, wo die Luft hin weeee-e-e-e-e-e-eht.

Backbord & Steuerbord sind am Boot festgenagelt. Lee & Luv nicht. Sie sagen uns, woher (Luv) und wohin (Lee) der Wind weht. Luv kann also mal an Backbord, mal an Steuerbord sein. Je nachdem, woher der Wind auf unser Boot weht...

Noch plastischer kann man es sich merken, wenn man an die Seekrankheit denkt: Nach Luv kotzt du gegen den Wind. Nach Lee kotzt du mit dem Wind. ... Welche Richtung würdest du wählen?!

Auf der nächsten Abbildung sehen wir ein Segelboot bei schönstem Segelwetter. Der Wind weht - wie an den Wellen leicht zu erkennen - von hinten nach vorn auf uns zu.

Eselsbrücke Die Luv(t) weht immer nach Lee.

Also ist Luv ... Wo? ... Genau! Hinten im Bild, denn von da kommt die Luft. Und Lee ist folglich vorn im Bild; denn dort weeeee-e-e-e-eht die Luft hin.

Vom Boot aus gesehen, ist Luv also an welcher Seite des Schiffes? Backbord oder Steuerbord? Findest du es allein heraus?

Und was würde passieren, wenn dem Skipper plötzlich auffällt, dass er die Kiste Bier auf dem Steg vergessen hat; und er deshalb umdreht? An welcher Seite des Schiffes wäre dann Luv? Und an welcher Lee?

Lee und Luv

»Okay, kapiert. Und wozu der Mist? Ich meine: Was soll das?!«

Koggen auf der Hansesail in Rostock

Quelle: tallship-fan.de

Tipp Diese Schiffe kann man nicht nur angucken. Man kann auch mitfahren. Sowohl Tagesfahrten (4 Stunden, 6 Stunden), als auch sogenannte "Überführungsfahrten" von einem Hafen zu einem anderen sind möglich.

Es geht - du ahnst es schon - mal wieder um Vorfahrts-Recht.

Zwar gilt auf dem Wasser (ebenso, wie auf der Straße) im weitesten Sinne auch "Rechts vor Links". Aber mangels Straßen, die uns begrenzen, brauchen wir es etwas genauer, wenn es nicht gelegentlich zu - möglicherweise  schwerwiegenden - Missverständnissen kommen soll.

Und dazu kommt mal wieder: Diese Regel wurde nicht vor 50 oder 100 Jahren erfunden. Sie ist schon mehrere Hundert Jahre alt. Sie wurde also erfunden, als schwerfällige Segelschiffe die Meere bevölkerten und man nicht mal eben spontan irgendeine Ausweich-Bewegung machen konnte. Es ist also eigentlich eine Regel für Segelschiffe.

Doch weil sie sich seit Jahrhunderten bewährt hat, sah man jetzt nicht wirklich einen dringenden Grund, sie in Zeiten leistungsstarker Motorboote oder wendiger Schlauchboote zu ändern.

Und so müssen wir uns bis heute daran halten.

Vorfahrts-Regel: Lee vor Luv

Normalerweise würden wir ja jetzt »Rechts vor Links!« rufen wollen. Aber das funktioniert nicht ganz.

»Rechts vor Links« greift nur, wenn es sich um Motorboote handelt. Oder um Segelboote, die den Wind von verschiedenen Seiten haben.

In unserem Fall haben beide Segelboote aber den Wind von der gleichen Seite. Also muss eine andere Regel greifen. Und diese Regel lautet ganz einfach:

»Das Segelboot,
das den Wind zuerst abbekommt,
muss zuerst ausweichen.«

Das Segelboot, das den Wind zuerst abbekommt, befindet sich in Luv. Das andere Segelboot befindet sich folglich in Lee. Also muss das Luv-Boot vor dem Lee-Boot ausweichen.

Gilt NUR für Segelboote! Das ist eine spezielle Spezialregel, die nur für Segelboote gilt. Und selbst da nur, wenn beide Segelboote den Wind von der gleichen Seite haben. Ansonsten weichen sie wie Motorboote nach der klassischen »Rechts vor Links!«-Regel aus.

Prüfungs-Tipp Merke dir diese Regel! In der Prüfung werden fast alle Vorfahrtsfragen mit Segelbooten gefragt.

Lee vor Luv

Beide Schiffe haben den Wind von Backbord.

Lee vor Luv

Beide Schiffe haben den Wind von Steuerbord.

So erreichst du uns

SOLMON Wassersport Akademie
Kleine Wasserstr. 2a
18055 Rostock
Andrea Zander
(0381) 383 91 15
© 2007 - 2017 SOLMON Akademie, alle Rechte vorbehalten