SOLMON
Wassersport Akademie

Tag 1 Informiere dich umfassend!

Das ist kein Scherz: Je genauer du weißt, was dich erwartet, desto weniger Angst und Sorgen wirst du haben. Und desto schlechter kann man dich über den Tisch ziehen, indem man dein Unwissen ausnutzt.

Lass dir dafür durchaus 3, 4 oder 5 Tage Zeit! Gehe es in Ruhe an. Du bist bereits auf der Zielgeraden. Also stolpere jetzt nicht wegen überhasteter Eile.

Auf den Seiten dieses Powerkurses findest du ALLE INFORMATIONEN, die du zur Vorbereitung auf die Prüfungen zum Sportbootführerschein brauchen kannst. Schaue sie dir an!

In den "Häufig gestellten Fragen" wirst du auch jede Menge Fragen entdecken, von denen du vermutlich noch nicht einmal wusstest, dass man sie stellen kann. Nutze das! Informiere dich!

Ergebnis: Du hast eine Vorstellung davon, was dich in den Prüfungen erwartet. Du weißt, wo du Antworten auf deine Fragen findest (Häufig gestellte Fragen). Und du hast schon mal in die Fragen, Navi-Aufgaben, Knoten & Praxis-Manöver reingeguckt.

Tag 2 Vorbereitungen treffen

Neben trivialen Dingen, wie Zettel & Stift, brauchst du nichts weiter; um dich auf die Theorie-Prüfung vorbereiten zu können.

Im Abschnitt »Was brauche ich wirklich?« findest du eine Zusammenstellung der nötigen und unnötigen Kosten. Und in der Schiffs-Bibliothek findest du noch weitere interessante, spannende und überflüssige Bücher.

In den "Häufig gestellten Fragen" findest du darüber hinaus noch jede Menge Antworten, wie du den passenden Arzt finden kannst, wozu du das Führungszeugnis (falls überhaupt) brauchst, und ... und ... und ...

  • Schreibblock, Kugelschreiber & Bleistift
  • Hausarzt nach dem Sport-Attest fragen
  • ggf. nach Führungszeugnis erkundigen

Ergebnis: Du hast deinen Hausarzt angerufen und nach dem Sport-Attest gefragt. Und falls du keinen Führerschein besitzt, hast du das Bürgerbüro angerufen und gefragt, wo man das Führungszeugnis beantragen muss.

Vorbereitungen abgeschlossen? Ziel-Termin setzen!

Jetzt kommt der Teil, der viele Leute zittern lässt:

»Ich soll mir echt
einen Prüfungs-Termin aussuchen,
wo ich noch nicht einmal
mit dem Lernen begonnen habe?
«

Ja, genau das sollst du tun. Wir sind hier schließlich nicht zum Spaß, sondern wollen den Mist so schnell wie möglich hinter uns bringen. Und wenn wir einen festen Termin vor Augen haben, dann überwinden wir unseren inneren Schweinehund viel leichter. Deshalb setzen wir uns jetzt einen Termin:

Kommenden Samstag
in 5 Wochen

Da die Prüfungen meistens am Wochenende abgenommen werden, ist Samstag ein idealer Tag. Und 5 Wochen sind ein idealer Zeitraum, um das erforderliche Prüfungswissen zu pauken.

Kein Mut zum Termin? Vorsicht! Es besteht die Gefahr, dass du dich verzettelst und am Ende nach einigen Monaten ohne Schein aufgibst. Das ist nicht notwendig, denn dieser Schein ist leicht zu bekommen. Du musst nur den Mut zu Entscheidungen haben. Und diese hier ist eine davon.

Ergebnis 1: Du hast dir einen Prüfungs-Ausschuss ausgesucht. Und du hast die Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Prüfungs-Anmeldung gewissenhaft bis zum Ende befolgt.

Ergebnis 2: Der Prüfungsausschuss weiß von seinem Glück, dich prüfen zu dürfen. Er hat dir zugesagt, dir die Anmelde-Unterlagen zuzuschicken.

Woche 1, 2, 3, 4 & 5 Lernen, Lernen, Lernen ...

Der Ziel-Termin steht und ist im Kalender rot angekreuzt. Jetzt - und genau JETZT - ist der perfekte Zeitpunkt, mit dem Lernen zu beginnen.

Beginne mit den Theorie-Fragen. Picke dir für den Anfang leichte Lernabschnitte heraus. Lernen musst du sie sowieso alle. Also kannst du auch mit den leichten Sachen beginnen.

Fange auch sofort - spätestens aber am 3. Tag - mit den Knoten an. Die Knoten kann man leicht nebenbei lernen; und schon nach kurzer Zeit wirst du als "entspannte Zwischenübung" ein paar Knoten basteln wollen. ;) 

Konsequenz statt Erfolg! In der ersten Woche ist Konsequenz beim Lernen wesentlich wichtiger als Erfolg. Denn der Erfolg stellt sich mit der Zeit von ganz allein ein. Also verzweifle nicht! Wenn du erst mal die Anfangshürden überwunden hast, wird es sehr schnell immer leichter werden...

Nebenjob ab der 1. Woche Praxis-Training organisieren

Du wirst vermutlich mit mehreren Fahrschulen telefonieren, bevor du eine findest, die faire Angebote macht. Beginne rechtzeitig mit der Suche!

Zur Praxis-Prüfung benötigt

  • Praxis-Training
  • Boot zur Prüfung

Zur praktischen Prüfung musst du nicht nur ein bisschen geübt haben, sondern auch ein "eigenes Boot" mitbringen. Wenn du dich ohne Fahrschule auf die Prüfungen vorbereiten willst, musst du dich auch allein darum kümmern.

Wie schnell das geht, hängt von deinem Verhandlungsgeschick und dem Angebot in deinem Umkreis ab. Mittlerweile lernen die Fahrschulen zwar, dass sie nicht mehr mit aller Abzockerei durchkommen; aber noch ist längst nicht jede Fahrschule bereit, deine Wünsche umzusetzen.

Wir brauchen deine Hilfe! Wenn du eine gute Bootsfahrschule kennst, die bereit ist, Praxis-Training zu fairen Preisen zu machen, dann schicke uns eine Email an tutor@solmon.net. Dann können wir andere Leute in deiner Gegend besser unterstützen und ihre Suche abkürzen helfen.

Suche also eine Fahrschule, die dir nur Praxis-Ausbildung anbietet; und die gleichzeitig bereit ist, am Prüfungs-Tag das Boot bereitzustellen. Das kann ein paar Tage (und Anrufe) dauern. Deshalb fange jetzt schon mit der Suche an.

Ergebnis: Du brauchst eine Fahrschule, bei der du die Praxis üben kannst. Außerdem brauchst du ein Boot zur praktischen Prüfung. Besorge beides!

Tipp: Es gibt richtig habgierige Fahrschulen, die horrende Preise für das Praxis-Training verlangen. Herumfragen und vergleichen lohnt sich!

3 Tage vor der Prüfung Zieleinlauf

Heute ist Mittwoch. Der drittletzte Tag vor der Prüfung. Es wird Zeit, dass wir uns langsam auf Samstag vorbereiten.

Zwischenzeitlich sind die Anmelde-Unterlagen vom Prüfungsausschuss eingetrudelt. Also brauchen wir nur noch unsere restlichen Papiere und sonstigen Kram zusammensuchen. Was das ist und woran wir so alles denken müssen, findest du im Abschnitt »Die perfekte Vorbereitung auf den Prüfungs-Tag«.

So erreichst du uns

SOLMON Wassersport Akademie
Kleine Wasserstr. 2a
18055 Rostock
Andrea Zander
(0381) 383 91 15
© 2007 - 2017 SOLMON Akademie, alle Rechte vorbehalten