SOLMON
Wassersport Akademie

Wie läuft die Knoten-Prüfung ab? Sportbootführerschein Binnen

Na?! Schiss vor der Knoten-Prüfung? Oder warum liest du diese Seite?

Na dann: Gucken wir mal, wie die Knoten-Prüfung abläuft. Schließlich macht uns vor allem das Unbekannte Angst. Und wenn wir schon mal drüber reden können, nehmen wir ihm zumindest das Unbekannte. ;)

Wo findet sie statt?

In den allermeisten Fällen sammelt ein Prüfer Leute, die gerade auf dem Steg oder am Ufer auf die Manöver-Prüfung warten, zusammen, um mal eben schnell die Knoten-Prüfung abzuhaken.

In selteneren Fällen haben wir es aber auch schon erlebt, dass die Knoten-Prüfung direkt an Bord durchgeführt wird. Meist sammelt der Prüfer - je nach Größe des Bootes - 3, 4, 5 oder noch mehr Leute auf ein Boot, um nacheinander mit ihnen die Praxis-Prüfung zu absolvieren. Da aber immer nur einer am Ruder stehen kann, sind die anderen unterbeschäftigt. Und auch der Prüfer hat während der Ausführung der Manöver genug Zeit. Also beschäftigt er dann die anderen Leute an Bord mit der Knoten-Prüfung.

So beginnt's: Der Prüfer sammelt die Leute zusammen

Nur ganz, ganz selten - also eigentlich nie - findet diese Prüfung als "Einzel-Prüfung" statt. Vielmehr sammelt der Prüfer aus Zeitgründen** gleich mehrere Leute zusammen, die gleichzeitig die Knoten-Prüfung absolvieren sollen.

**) Ob du es glaubst oder nicht: An deinem Prüfungstag wollen 100, 200 oder noch mehr Leute die Prüfungen hinter sich bringen. An einem Tag. Und es gibt meistens auch nur eine Hand voll Prüfer für die Theorie-Prüfung, die Manöver-Prüfung und die Knoten-Prüfung. Da hat der Prüfer gar nicht die Zeit, sich allein mit dir zu befassen...

»Stellen Sie sich mal im Kreis auf!«

Nachdem der Prüfer eine Hand voll Leute gefunden hat, die die Knoten-Prüfung machen wollen (oder eben "sollen"), fordert er sie auf, sich im Kreis oder in einer Reihe nebeneinander aufzustellen.

Wenn du jetzt denkst: »Hey, dann kann ich ja spicken!«, dann hast du völlig Recht: Das interessiert den Prüfer hier nur sehr bedingt. Allerdings wird er - das wirst du gleich sehen - versuchen, es dir so schwer zu machen, wie er eben kann...

»Sie machen den Knoten ... Und Sie den Knoten ...«

Anstatt nun aber alle Leute den gleichen Knoten machen zu lassen, fordert er jeden Teilnehmer an seiner Freiluft-Prüfung auf, einen anderen Knoten zu basteln:

»Sie machen den Achtknoten! ... Und Sie den Kreuzknoten! ... Und Sie machen den Palstek! ... Und Sie machen den Schotstek!«

Es gibt eben 10 Knoten. Folglich hat er auch entsprechende Auswahl. Und da meistens nur 5, 6, 7 Leute an dieser Knoten-Prüfung teilnehmen, reicht die Auswahl auch aus.

Kontrolle der Knoten & Verwendungszweck nennen

Sobald sich die allgemeine Unruhe ein bisschen gelegt und die Leute ihren Knoten fertig gebastelt haben (meist dauert das ca. 1 - 2 Minuten), fängt der Prüfer an, bei jedem einzelnen den Knoten zu kontrollieren und den Verwendungszweck abzufragen:

»Yep, der Knoten ist richtig. ... Wo verwenden Sie den Knoten?«

Dann sagst du brav den Verwendungszweck deines Knotens auf und kassierst die Punkte für den ersten richtig gebastelten Knoten.

Knoten verkackt?

Gelegentlich kommt es vor, dass man mal einen Knoten vergeigt. In der Aufregung nicht zugehört, oder den Knoten verwechselt, den Verwendungszweck nicht gewusst, oder was auch immer ...

In diesem Fall lässt der Prüfer dir entweder sofort (meistens) oder am Ende der Prüfung (eher selten) die Chance auf deinen 2. Versuch. Denn du hast bei jedem Knoten eine 2. Chance. Nur, wenn du auch dieses Mal den Knoten vergeigst, hast du die Knoten-Prüfung - und damit die gesamte Praxis-Prüfung - nicht bestanden.

Prüfungs-Tipp Wenn du den Knoten eigentlich kannst, dann sage es ruhig so laut, dass der Prüfer es hört. »Ich kann den Knoten! Ich habe mich nur vertan!«

Ob du beim 2. Versuch den gleichen Knoten machen sollst? Das hängt ausschließlich vom Prüfer ab. Er kann; er muss aber nicht. Meistens versucht er aber zu erraten, ob du den Knoten nur verbastelt hast oder ob du ihn wirklich nicht kannst. Falls er das Gefühl hat, dass du ihn nicht kannst, wird er dir einen anderen Knoten geben. Schließlich hat er auch keinen Bock, dich durchfallen zu lassen.

... der nächste Knoten

Wenn der Prüfer die Runde gemacht und bei jedem Teilnehmer den Knoten (Basteln + Verwendungszweck) kontrolliert und für gut befunden hat, geht's von vorn los: »Sie basteln diesen Knoten! ... Und Sie jenen! ... Und Sie einen anderen!«

Dieses Spiel geht so lange, bis eine von zwei Bedingungen eintritt:

  • Entweder: Der Prüfer ist überzeugt, dass alle Leute ihre Knoten-Hausaufgaben gemacht haben.
  • Oder: Jeder hatte maximal 6 Versuche mit verschiedenen Knoten und ggf. pro Knoten eine 2. Chance

Dann ist die Prüfung schnell und schmerzlos vorbei...

Prüfung bestanden? Das erfährst du sofort.

Anders als in der Theorie-Prüfung erfährst du in der Knoten-Prüfung sofort, ob du diesen Prüfungs-Teil bestanden hast oder nicht:

Der Prüfer füllt den Teil "Konten bestanden [_] Ja [_] Nein" sofort aus. Zwar bekommst du den Laufzettel im Normalfall nicht in die Hand; aber du kannst ihm dabei zuschauen, wo er sein Kreuz macht.

Tipp Fragen kostet nix. Wenn der Prüfer es dir nicht direkt sagt, dann frage ihn doch einfach, ob du die Knoten bestanden hast.

So erreichst du uns

SOLMON Wassersport Akademie
Kleine Wasserstr. 2a
18055 Rostock
Andrea Zander
(0381) 383 91 15
© 2007 - 2017 SOLMON Akademie, alle Rechte vorbehalten